Mitmachen - Ablauf

Sie sind Lehrer an einer Schule und möchten sich mit Ihren Schülern an "Kunst gegen Mauern" beteiligen? Hier erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie das Projekt erfolgreich an Ihrer Schule umsetzen.

  1. Lesen Sie sich die Teilnahmebedingungen durch und stellen Sie sicher, dass sie eingehalten werden.
  2. Stellen Sie das Projekt an Ihrer Schule im Kollegium vor und machen Sie sich eine Übersicht, in welchem Rahmen und Umfang Sie "Kunst gegen Mauern" an Ihrer Schule umsetzen wollen (individuell, klassenweise, als Projektwoche mit der ganzen Schule etc.).
  3. Setzen Sie die teilnehmenden Klassen- und Schüleranzahlen fest, nach denen Sie im Anmeldeformular gefragt werden.
  4. Klären Sie die Finanzierung Ihrer Teilnahme. Verfügt Ihre Schule über Eingenmittel? Können die Kosten von Ihnen über einen Sponsor, z.B. einem Unternehmen in der Nähe Ihrer Schule, übernommen werden? Ist keine Finanzierung möglich, können wir Sie auf eine Warteliste setzen.
  5. Melden Sie Ihre Schule mit dem Anmeldeformular an.
  6. Nach Zahlungseingang der Teilnahmekosten erhält die Kontaktperson an Ihrer Schule die Zugangsdaten für den Schulaccount.
    Schulen, die sich ohne Finanzierungsmöglichkeit angemeldet haben, bekommen die Zugangsdaten, sobald wir oder sie einen Sponsor gefunden haben.
  7. Richten Sie den Schulaccount ein. Laden Sie das Profil Ihrer Schule (Bild und Text) hoch. Bitte denken Sie daran, dass Ihr Profil für die Öffentlichkeit sichtbar ist und Ihre Schule repräsentiert. Achten Sie auf eine vertrauliche Handhabung.
  8. Als nächstes erhalten Sie die Mauerminiaturen. Dies kann maximal 10 Wochen dauern. Wir stellen diese je nach Bestellungen her und Ihre Stücke werden nach dem Zahlungseingang in Berlin handgefertigt. Nutzen Sie die Zeit, um alle nötigen Vorbereitungen für "Kunst gegen Mauern" an Ihrer Schule zu treffen.
  9. Nach der Gestaltung der Mauerminiaturen können Sie diese fotografisch dokumentieren und in die Galerie Ihres Schulprofils hochgeladen.
  10. Nachdem das Projekt an Ihrer Schule abgeschlossen wurde, geht jede Mauerminiatur in den Besitz des Schülers über, der die Miniatur gestaltet hat.

Wir freuen uns, wenn "Kunst gegen Mauern" an Ihrer Schule ein Erfolg wird und Sie gemeinsam mit Ihren Schülern viele aussagekräftige, kleine Kunstwerke erschaffen, das Projekt nachhaltig in guter Erinnerung bleibt und Sie in weiteren Schuljahren teilnehmen möchten.